Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Wurzelläuse

Seite 4 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Re: Wurzelläuse

Beitrag  Fred Zimt am Mi 14 Aug 2013, 00:35

Gymnocalycium-Fan schrieb:Kieselgur muß ich wohl eher über den Baustoffmarkt beziehen...
Elmar hingegen schrieb:Gibt es bei Haage & Co in Säcken zu kaufen.
...und meint nicht den Hagebaumarkt. grinsen2 

Schau mal hier:
http://www.ebay.de/sch/Garten-Terrasse-/159912/i.html?_from=R40&_nkw=kieselgur


...dort gibt es Calypso. Vielleicht sollte ich damit präventiv einfach einmal ALLE Kakteen gießen?
Schadet das den Pflanzen irgendwie?
Wenn Du die Läuse schon in deinem Bestand gefunden hast ist das ja nicht mehr präventiv, oder?
Ich hab bisher keine schlechten Erfahrungen mit Calypso gemacht,
würde es aber nach Möglichkeit nicht giessen sondern die Töpfe anstauen,
dann läuft weniger von der Brühe in der Gegend rum und du bist sicher,
daß das komplette Substrat durchtränkt ist.

avatar
Fred Zimt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6077

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelläuse

Beitrag  nikko am Mi 14 Aug 2013, 08:30

Moin,
ich mache das genauso wie Fred: Alle Pflanzen werden mit der Brühe angestaut, schließlich weiß man nicht wieviele Pflanzen schon infiziert sind. Alle auszutopfen und nachzusehen erscheint mir unklug, deshalb auf diese Art. Very Happy 

Allerdings geht das bei der Menge an Pflanzen die ich habe ganz schön ins Geld, 400ml Calypso kosten im Baumarks ca. 15€.
(Die verbrauche ich auch bei einer Behandlung...)

LG,
Nils
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4367
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Wurzelläuse

Beitrag  kunterbunt5 am Mi 18 Sep 2013, 22:05

Hi all,
die letzten Jahre hat meine Sammlung im großen und ganzen mit minimalem Einsatz von Pflanzenschutzmitteln überstanden. Einige wenige Wolläuse, Spinnmilben an wenigen Pflanzen etc. konnte ich durch Einsatz von Rapsölmix oder ausnahmsweise der Spraydose mit chemischer Keule abwehren.
Jetzt scheinen sich im Gewächshaus aber Wurzelläuse vermehrt zu haben. Ich hatte probehalber einzelne Pflanzen ausgetopft und bei einigen Arten z.T. heftigen Befall festgestellt, wobei den Pflanzen oberirdisch jetzt noch nichts anzusehen ist.

Ich will dieses Jahr daher vor der Winterruhe der Pflanzen mit dem Gießwasser ein entsprechendes Mittel ausbringen. Ich habe Calypso in der näheren Auswahl. Könnt ihr mir zu folgenden Fragen etwas sagen:
- Verträglich auch für Mesems und Echeverien?
- was muss ich beim Ausbringen aus eurer Sicht beachten?

Danke und Grüße
Angelika
avatar
kunterbunt5
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 154
Lieblings-Gattungen : Agaven, Zwiebelgewächse, Lobivien

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelläuse

Beitrag  Cristatahunter am Mi 18 Sep 2013, 23:48

Willst du etwas zum giessen? Dann giesse so rasch wie möglich etwas Systemisches. So lange der Stoffwechsel noch aktiv ist.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 12989
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelläuse

Beitrag  nikko am Do 19 Sep 2013, 07:56

Moin Angelika,
Calypso ist eine gute Wahl, verwende ich auch seit ein paar Jahren für alle Kakteen und Sukkulenten, bisher keine Unverträglichkeit festgestellt.
Aber was Cristatahunter sagt kann ich auch nur unterstreichen, das wird eng vorm Winter - also lieber heute als morgen anwenden! (Dosierung steht auf der Verpackung)

LG,
Nils
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4367
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelläuse

Beitrag  kunterbunt5 am Do 19 Sep 2013, 22:53

Hi,
Danke für eure Hinweise! Dank Internet das Mittel morgen (hoffentlich) geliefert und Samstag morgen geht es los! Ich hoffe, daß das Wetter noch ein paar Tage so hält....

Danke und Grüße
Angelika
avatar
kunterbunt5
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 154
Lieblings-Gattungen : Agaven, Zwiebelgewächse, Lobivien

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelläuse

Beitrag  kunterbunt5 am Sa 21 Sep 2013, 19:30

Hi,
alles gutgegangen, Schädlinge bekämpft. Ich hab ja großen Respekt vor Pflanzenschutzmitteln! Also Handschuhe, nach dem Ausbringen sicherheitshalber Klamottenwechsel etc.

Dann nachmittags kleine Fahrradtour an einer Apfelplantage vorbei und die Arbeiter sind bei der Ausbringung von ich-weiß-nicht-was so sorglos, dass wir im Vorbeifahren ordentlich was vom Sprühnebel abbekommen Twisted Evil 
Super! Zum Glück hatten wir dichte Regenjacken an, aber toll war das nicht ....

Liebe Grüße
Angelika

avatar
kunterbunt5
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 154
Lieblings-Gattungen : Agaven, Zwiebelgewächse, Lobivien

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelläuse

Beitrag  asty am So 26 Jan 2014, 15:59

Hallo ihr,

ich habe nun auch festgestellt, dass wohl ein großer Teil meiner Sammlung mit Wurzelläusen befallen ist. Ich kann es mir nicht erklären. Neue Pflanzen nehme ich immer so unter die Lupe... Sogar bei meinen selbst ausgesäten Gasterien hab ich die Mistviecher entdeckt.

Zuerst aufgefallen ist es mir bei zwei Pflanzen, die kaum noch Saft in ihren Blättern hatten. Auf dem Substat hab ich winzige weiße Stippchen entdeckt. Tja nach ein bisschen buddeln wusste ich dann auch warum Sad

Nach genauerem Hinsehen fand ich immer mehr Pflanzen... einige kleine waren schon so gut wie vertrocknet.
Nun hab ich bei allen, die so aussahen als hätten sie irgendwas, das Substrat erneuert (hab auch tatsächlich überall die Wurzelläuse gefunden) und die Wurzeln abgespritzt/abgewaschen und dann anschließend mit Lizetan gegossen.

Die anderen, bei denen ich diese winzigen weißen Stippchen gefunden hatte, die Blätter aber noch alle schön voll waren, habe ich nur mit Lizetan behandelt.

Einige haben nun kaum noch Wurzeln oder sogar gar keine mehr, da sie alle hohl waren.

Blöd, dass wir jetzt Winter haben, aber was soll ich machen...
Meine Pflanzen stehen nicht allzu kalt, daher hoffe ich, sie kriegen bald neue Wurzeln.
avatar
asty
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 92
Lieblings-Gattungen : Gasteria, Crassula, Haworthia, Aloe

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelläuse

Beitrag  nikko am So 26 Jan 2014, 16:04

Hallo Asty,
ich drücke Dir die Daumen, dass Du alle Schädlinge erwischt hast! Ich behandle meine Pflanzen mit Calypso, so 1-2 mal pro Jahr. Trotzdem habe ich letzte Woche eine Schale mit Jungpflanzen entdeckt, wo sich Wurzelläuse ausgebreitet hatten. Zum Glück noch ganz am Anfang. Ich habe erst mal mit Bi58 geprüht und werde weiter beobachten.

LG,
Nils
avatar
nikko
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4367
Lieblings-Gattungen : Echinocereus, Astrophytum, Ferocactus, Puna, kleine mexikanische Arten

Nach oben Nach unten

Re: Wurzelläuse

Beitrag  Lopho am So 26 Jan 2014, 16:06

Habt Ihr vielleicht ein Foto von den Wurzelläusen?

Gruß
Lopho
avatar
Lopho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 83
Lieblings-Gattungen : Aloen, Agaven, Euphorbien...und manchmal auch Kakteen

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 10, 11, 12  Weiter

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten