Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Wurzelläuse

+100
Andreas75
ChristophS
Fairytalekatze
Dogma
Orchidsorchid
Adrian22
Esor Tresed
Perth
Cristatahunter
Spickerer
bugfix
Brachystelma
Redhorse
Kaktusfreund81
Rore
Bimskiesel
cycas
feldwiesel
JürgenKS
Antonia99
Akka von Kebnekajse
Gymnocalycium-Fan
jupp999
Andy
Msenilis
danny80
Muffin88
Fupsey
Trude
Pondsnake
Avicularia
frosthart
papamatzi
Waldfüssler
CharlotteKL
Konni
adtgawert324
tobiasd
k.oli
SFri
Stachelforum
Lexi
RalfS
Coni
Vollsonnig
thirty crows
romily
Thomas G. (†)
succulent lover
pisanius
Dietmar
tks
Mexikaner
Dornenfreund
benni
Ada
TobyasQ
Litho
Tarias
Richard
Der Kaktusfreund
Liet Kynes
kaktus-andy
Adriana
Barbara
rabauke
mexicofan
Christa
Lopho
asty
kunterbunt5
kaktusfreundin01
boophane
nikko
Fred Zimt
Blume
soufian870
chico
Exoten Sammler
skali85
william-sii
Jens
ferox
karlchen
sensei66
Hendrik
davissi
Losthighway
Chäps
Hardy_whv
kaktussnake
Ariofilos
Santarello
Mathilde
Nicole
Echinopsis
heinrich
Egger
Travelbear
wikado
104 verfasser

Seite 5 von 42 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 23 ... 42  Weiter

Nach unten

Wurzelläuse  - Seite 5 Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  davissi Do 04 Aug 2011, 15:43

Hi Flo,

Ich hatte bisher nur an einer Copiapoa tenussima Wurzelläuse(im Winter Mad). Ich habe dann sie dann in einen Eimer mit Wasser gestellt(da ich gelesen habe das die Wurzelläuse kein Wasser mögen), habe dann die Wurzeln trocken werden gelassen(alles bei ca. 10°C, das Wasser war "leicht heiß"). Im Frühjahr habe ich dann mit Calypso gegossen.
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2816
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Wurzelläuse  - Seite 5 Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  davissi Do 04 Aug 2011, 15:47

Noch was vergessen:
"Kaputtes Wurzelwerk" sollte auf jeden Fall entfernt werden, egal ob gar nicht, leicht oder stark befallen. Bei Pflanzen die recht leicht bewurzeln würde ich bei sehr starkem Befall sogar einen Neubewurzlung - also Wurzelwerk komplett entfernen und die Pflanze bewurzeln - empfehlen.
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2816
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Wurzelläuse  - Seite 5 Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  Hendrik Do 04 Aug 2011, 16:48

Hi Flo

Mit einem Nikotinbad hatte ich gute Erfolge ( bei Echinokaktus und Astrophytum ). Das Nikotin wirkt systemisch und macht 99% der aktuellen Brut sofort platt, färbt aber unter Umständen Pflanzenteile gelblich ( gerade bei mammilaria und co. ) und die Pflanzen riechen in den ersten Tagen nach Aschenbecher. Das verfliegt aber wieder nach 1-2 Wochen.
Hendrik
Hendrik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 353
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Wurzelläuse  - Seite 5 Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  Losthighway Do 04 Aug 2011, 16:57

Hendrik schrieb:Hi Flo

Mit einem Nikotinbad hatte ich gute Erfolge ( bei Echinokaktus und Astrophytum ). Das Nikotin wirkt systemisch und macht 99% der aktuellen Brut sofort platt, färbt aber unter Umständen Pflanzenteile gelblich ( gerade bei mammilaria und co. ) und die Pflanzen riechen in den ersten Tagen nach Aschenbecher. Das verfliegt aber wieder nach 1-2 Wochen.

Und die Pflanzen kommen damit klar? "Rauchen fügt Ihnen und den Menschen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu" steht auf meiner Packung, hab grad gestern den Aschenbecher ausgeleert, muss wohl mehr rauchen Smile.
Losthighway
Losthighway
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 394

Nach oben Nach unten

Wurzelläuse  - Seite 5 Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  kaktussnake Do 04 Aug 2011, 16:58

wurzelläuse - hatte ich früher öfters. ein bad in dimotheat-haltiger brühe mit spüli wirkt wunder - auch durchdringesdes, mehrmaliges giessen mit dieser mischung hilft.

seitdem ich kieselgur im substrat habe, sind die viecher allerdings spurlos verschwunden.
kaktussnake
kaktussnake
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1881
Lieblings-Gattungen : alles was sticht!

Nach oben Nach unten

Wurzelläuse  - Seite 5 Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  Losthighway Do 04 Aug 2011, 17:06

kaktussnake schrieb:wurzelläuse - hatte ich früher öfters. ein bad in dimotheat-haltiger brühe mit spüli wirkt wunder - auch durchdringesdes, mehrmaliges giessen mit dieser mischung hilft.

seitdem ich kieselgur im substrat habe, sind die viecher allerdings spurlos verschwunden.

Also Bi58 Stinkezeug draufhauen? Hab Provado WG5 eingesetzt, da ists aber mit der Menge schwierig und Kombigranulat im Beet verteilt, da die Pflanzen auch durch die Töpfe wurzeln.
Kieselgur hab ich im neuen Substrat auch, hoffe es wird helfen, gibt irgendwie nix Schlimmeres als Wurzelläuse Militär
Überdosieren kann ich Provado, Lizetan oder Bi58 nicht?
Losthighway
Losthighway
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 394

Nach oben Nach unten

Wurzelläuse  - Seite 5 Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  davissi Do 04 Aug 2011, 17:09

Hendrik schrieb:Hi Flo

Mit einem Nikotinbad hatte ich gute Erfolge ( bei Echinokaktus und Astrophytum ). Das Nikotin wirkt systemisch und macht 99% der aktuellen Brut sofort platt, färbt aber unter Umständen Pflanzenteile gelblich ( gerade bei mammilaria und co. ) und die Pflanzen riechen in den ersten Tagen nach Aschenbecher. Das verfliegt aber wieder nach 1-2 Wochen.


Hallo Hendrik,
Mit Nikotin wäre ich vorsichtig...Nicht umsonst wird Nikotin m.W. in die Giftklasse 1 gestellt...

@Flo
Wie gesagt, ich habe Calypso eingesetzt, es hat geholfen und ist auch gut verträglich(Ario und Aztekium haben es auch bekommen....)
davissi
davissi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2816
Lieblings-Gattungen : Vieles aus Mexico

Nach oben Nach unten

Wurzelläuse  - Seite 5 Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  Hendrik Do 04 Aug 2011, 23:15

Klar ist Nikotion ein stark wirkendes Nervengift. Deswegen steht ja auch drauf: "Rauchen fügt Ihnen und den Wurzelläusen in Ihrer Umgebung erheblichen Schaden zu" Wink
Aber es wirkt SOFORT. Und verhindert dadurch weiteren Schaden an den Pflanzen und durch die systemische Wirkung kommt die Langzeitprophylaxe hinzu ( zumindest wirkt es solange bis auch alle Folgegenerationen weg sind ).
Schlimmer als z.B. Bi58 kann es nicht sein. Beim dem Sch**ßzeug war mir den ganzen Tag speiübel und ich habe ein höllisches Brennen in der Stirnhöhle gehabt. Und trotzden tanzen die Spinnmilben noch auf meiner Lophophora herum.... Mit Calypso, Provado oder Dimotheat habe ich keine Erfahrungen. Halte von den guten, alten Hausmitteln inzwisches aber wesentlich mehr, da die auch nicht nebenbei ganze Bienenvölker mit ausrotten.
Allerdings habe ich auch immer nur einzelne Pflanzen behandelt ( ca. 8 Zigarettenfilter in 100ml Wasser immer wieder ausdrücken ). Bei der Menge an Befall könnte es da etwas schwierig werden bzw. du müßtest dann halt ein bisschen mehr rauchen. Rauchen
Hendrik
Hendrik
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 353
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus

Nach oben Nach unten

Wurzelläuse  - Seite 5 Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  sensei66 Do 04 Aug 2011, 23:38

Hendrik schrieb: färbt aber unter Umständen Pflanzenteile gelblich ( gerade bei mammilaria und co. ) und die Pflanzen riechen in den ersten Tagen nach Aschenbecher. Das verfliegt aber wieder nach 1-2 Wochen.

Das lässt sich vermeiden, wenn du die Zigaretten vorher nicht rauchst... Cool
Der Tabak von wenigen Zigaretten reicht für ein paar Liter Gießwasser - und stinkt nicht.
Ich weiß nicht, was du mit dem Bi58 angestellt hast, übel war mir noch nie. Die Gefahr, sich mit Nikotin umzubringen halte ich für ungleich höher. Gut, der Geruch von Bi58 (Dimethoat ist übrigens der Wirkstoff) ist gewöhnungsbedürftig, aber meist schnell wieder weg (gießen, nicht sprühen).
Bei Wurzelläusen empfiehlt es sich, die komplette Sammlung zu behandeln, die Viecher sind sehr mobil.

ciao
Stefan
sensei66
sensei66
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1674

Nach oben Nach unten

Wurzelläuse  - Seite 5 Empty Re: Wurzelläuse

Beitrag  karlchen Do 04 Aug 2011, 23:50

Nikotin ist das stärkste Pflanzengift und ob man es glaubt oder nicht, es ist schlimmer als Dimethoat und Imidachloprid. Es wirkt aber genauso wie Imidachloprid da Insekten 1000mal empfindlichere Acetylcholinrezeptoren als Säugetiere haben, an die Imadachloprid und Nikotin bindet (und nicht abgebaut wird). Nikotin wurde im prof. Pflanzenbau in Deutschland verboten da es im Zusammenhang mit Nikotin zu Todesfällen in Gewächshäusern gekommen ist. Den Pflanzen schadet es nicht. Es wird aber viel langsamer abgebaut als die heute zugelassenen Pflanzenschutzmittel. Im kleinen Blumentopf ist Nikotin sicher kein Problem, aber im großen Stil sollte man es nicht anwenden. Das gilt übrigens für alle Pflanzenschutzmittel (es sei denn, du hast Schutzkleidung und ne Atemmaske).
@Hendrik: sei nicht so leichtfertig mit dem Zeug, Nikotin wird auch über die Haut aufgenommen, kann sein dass dir bei wiederholter Anwendung nicht nur übel wird.
@Losthighway: halte dich strikt an die Dosierungsanweisung, egal welches Mittel. Das hat schon seinen Sinn, besonders da du viele Pflanzen hast und in nem Gewächshaus bist. Provado und Lizetan haben beide Imidachloprid als Wirkstoff. Bi58 Dimethoat. Ich würds erstmal mit Imidachloprid versuchen, da systemisch.
karlchen
karlchen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 466

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 42 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 23 ... 42  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten