Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Diskussion über Echinocereus chisoensis

Seite 4 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Re: Diskussion über Echinocereus chisoensis

Beitrag  Hardy_whv am So 13 Dez 2015, 09:28

Hallo Tim,


ich bestelle Anfang Januar noch einmal bei Mesa Garden. Der hat Samen von Echinocereus chisoensis (sowie den fobeanus) im Angebot:

185.3-chisoensis /17/ Brewster Co, Tx, erect stems, super fl, 1 Portion 1.85 US$
185.5-chisoensis v fobeanus HK303 /17/, 1 Portion 1.20 US$. 100 Korn 4.20 US$

Bei Interesse bestelle ich für dich mit. Man muss nur die teilweise etwas langen Lieferezeiten bei Mesa akzeptieren.

Piltz hat Saatgut der Art: chisoensis - SB 955 Brewster Co. Tx. Köhres bietet an: ECHINOCEREUS chisoensis HK373. Auch SuccSeed hat Saatgut (ohne Feldnummer). ADBLPS hat nur den fobeanus.

Die AG Echinocereus hatte in den zurückliegenden Jahre nie entsprechendes Saatgut im Abgebot.


Gruß,

Hardy Cool
avatar
Hardy_whv
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2270
Lieblings-Gattungen : "Aus jedem Dorf ein Köter"

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Echinocereus chisoensis

Beitrag  Torro am So 13 Dez 2015, 09:56

Tim,

frag doch mal jemanden der sich auskennt... Rolling Eyes
Er sagt:"Well, it isn't that easy to find in habitat and not very impressive. And the surprise is that it doesn't grow on or in the Chisos Mountains."
http://www.thegardenforums.org/viewtopic.php?f=10&t=25143&p=194057&hilit=chisoensis#p194057


Zuletzt von Torro am So 13 Dez 2015, 10:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
avatar
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6648
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Echinocereus chisoensis

Beitrag  Aldama am So 13 Dez 2015, 09:59

Hi Tim
Du schreibst

Erhöhte Pikierverluste sind häufig auf das zu unterschiedliche Anschlusssubstrat zurückzuführen, ist dieses sehr ähnlich, kann es auch am ersten Gießwasser liegen. Gute Erfahrungen habe ich gemacht, wenn ich dem ersten Gießwasser (meistens schon am Tag des Pikierens, spätestens ein Tag danach) ein systemisches Funghizid wie Pilzfrei Ectivo/Saprol in der vorgeschriebenen Konzentration beigegeben habe. Es gibt wohl auch einen anderen Zusatzstoff für das erste Gießen (Pikierverlust=null), ich hab den Namen allerdings im Hirn versteckt. Fällt er mir wieder ein, schreib ichs Dir. Dimethylsulfoxid wars nicht, aber das Zeug blendet sich immer wieder im Kopf ein.

Erfahrungsgemäß sollte man nach dem pikieren nicht gleich gießen, denn wenn beim pikieren Wurzelverletzungen auftreten ist die Pflanze zu 99,9% verloren.
Also sollte man 1 Woche mit dem Gießen warten. Habe es bei den pikieren des chisoensis so gemacht und trotzdem ist die hohe Verlustrate aufgetreten.
Auch in 2 anderen Fällen mit den Sammelnummern HK. 1473 & SB. 0955 ist mir dieses passiert.
Ec. chisoensis steht übrigens in der ESA Liste ( Endangered and Threatened Wildlife and Plants 1994 ) der USA und ist besonders geschützt.
Falls du interessiert bist kann ich eine LZ. Pflanze ( gepfropft) im Frühjahr abgeben. Ist auf Echinopsis gefropft und ca. 6 cm groß. Alles weitere darüber per PN.
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1046
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Echinocereus chisoensis

Beitrag  Nopal am So 13 Dez 2015, 14:42

Einen schönen Sonntag zusammen,

hier meine Sämlinge des Ec. metornii / fobeanus
Eine genaue Standortbezeichnung habe ich leider nicht.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Hier noch bilder meines Ec. chisoensis ( Frost bis - 8°c ist kein Problem )
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Mit Schwebefliege
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Monströse Blüte
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Zum Pikieren,
ich mache es so das ich immer in der ruhezeit Pikiere, von dem staubtrockenen substrat wieder in trockenes substrat verpflanze und dann auch erst wieder 1-3 Montate später gieße dadurch hatte ich bei den meisten sorten darunter auch heikle wie zb. Glandulicactus usw. keine Probleme einizg die Gymnocactus horripilus sind auch durch diese methode sehr empfindlich gewesen...

Viele Grüße
Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1627
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Echinocereus chisoensis

Beitrag  Aldama am So 13 Dez 2015, 15:00

Hi Nopal
Schöne, kräftige Sämlinge hast du, aber das Dornenbild der chisoensis( Bild 3 & 4 macht mich ein wenig nachdenklich. Bist du wirklich sicher, das es chisoensis ist. Shocked
Auch fehlt die ausgeprägte weiße Mittelzone. Hast du nicht ein Bild mit mehr Kakteenkörper & Blüte ? Vielleicht ist da ein Schild vertauscht wurden.
So kann man vielleicht einen Irrtum beheben.
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1046
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Echinocereus chisoensis

Beitrag  Nopal am So 13 Dez 2015, 15:08

Hi Aldama,

Ich habe die Pflanze mit diesem Namen bei H... gekauft.
Da sie die letzten Jahre immer nur bei schlechtem Wetter geblüht hat kann ich leider kein besseres Blütenbild einstellen.
Vom Pflanzenkörper hab ich eben noch eins gemacht.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Grüße
Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1627
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Echinocereus chisoensis

Beitrag  Aldama am So 13 Dez 2015, 15:34

Hi Nopal
Danke für das schnelle Bild. Da wird sich H.... wohl geirrt haben oder ein Besucher hat dort das Schild vertauscht.
Die Bedornung ist für einen chisoensis viel zu starr.
Mal ein Bild zum Vergleich mit Körper und Blüte von mir. Die Dornen sind weich und biegsam und die Areolen nicht so groß.
Auch ist der Körper nicht so von Dornen eingehüllt, eben offener. Tippe mal bei deinen auf einen dasyacanthus.
Ist nun einmal eine Feststellung und keine Kritik Very Happy Und was weiß ich was bei mir vielleicht ein falsches Schildchen hat. Embarassed
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1046
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Echinocereus chisoensis

Beitrag  Nopal am So 13 Dez 2015, 16:16

Es wäre nicht die erste Pflanze von dort wo nicht das ist was auf dem Schildchen steht ... Evil or Very Mad
Na vielleicht ist ja in der Aussaat wenigstens ein echter Ec. metornii/fobeanus dabei.

Danke

Grüße
Nopal
avatar
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1627
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Echinocereus chisoensis

Beitrag  Aldama am So 13 Dez 2015, 17:18

Ist mir da aber noch nicht passiert wenn du Erfurt meinst.
Sei es drum. War jedenfalls interessant deinen chisoensis kennen zu lernen.
Wünsche die viel Erfolg bei deiner Aussaat.
Wir schreiben uns bestimmt mal wieder. Very Happy Very Happy Very Happy und glück glück
avatar
Aldama
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1046
Lieblings-Gattungen : Echinocereen & Sulcorebutien

Nach oben Nach unten

Re: Diskussion über Echinocereus chisoensis

Beitrag  Cristatahunter am So 13 Dez 2015, 17:19

Pieks schrieb:
Schöne dreifarbige Blüten.
Pink, weiß, gelb, rot, grün. Muss wohl die andere drei gewesen sein.




Wer kann diese schönen Pflanzen anbieten?
Hätte ich um Quellen gewusst, wäre dieser Thread obsolet gewesen.

Da es sich um Berge handeln und die Wuchshöhe über Meer bekannt ist, kann es nicht so schwer sein den zu finden.
Die Wuchshöhe erstreckt sich auf einen Bereich von 0 bis 1400m.

Gehst du hin zum suchen?
Schon alleine deswegen nicht.
Bäh
600-800m ü.M. Ist nicht Cites I aber da er fast ausschliesslich im Nationalpark wächst und selten weil schwer zu finden ist, streng geschützt. Am besten findet man ihn April bis Mai wenn er blüht.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15070
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten