Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer

Seite 5 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach unten

Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer - Seite 5 Empty Re: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer

Beitrag  tarantino Di 26 Jan 2016, 10:25

Wüstenwolli schrieb:Betrachtet man das mal einfach von der Größe der Pflanze:
Ein Echinocereus verliert im Winter mal gut ein Drittel der Größe.
Bei einer mal angenommenen Höhe von 20- 30cm  kann er das wegstecken und bleibt vertilkal oder wird es zum Frühjahr wieder, wenn er sich " füllt".
Würde ein mehrere Meter hoher Tricho genauso dehydrieren, würde er mangels Zelldruck durch sein Gewicht zusammenbrechen und kaum mehr " auf die Beine" kommen.

Die Frage ist, Matthias, - dein Mut zum Versuch in allen Ehren - was möchte man mit diesem Versuch erreichen?
Selbst wenn der überwinterte Tricho überlebt, ist sein Zuwachs doch geringer - möglicherweise  kränkelt er und wird unschön.
Vielleicht geht das auch mal einen oder zwei  Winter gut - vielleicht ist er  aber auch schon vorher  hinüber.
Manche klimatische Bedingungen kann man bei uns einfach nicht " nachstellen" -leider   Sad

Dennoch sollte jeder so experimentieren dürfen, wie er möchte, sofern kein seltenes/ geschütztes Pflanzenmaterial zu Schaden kommt.
Und du machst Dir bei allem auch viel Mühe - lässt uns freundlicherweise teilhaben - und sammlest so auch viel Erfahrung...


Hallo Wolli

Vielen Dank!
Zu Deiner Frage was man damit erreichen möchte.  Naja als Exotengärtner ist man stets bemüht was besonderes für seinen Garten zu finden. Das ist im Prinzip das besondere an diesem Hobby...in meinem Garten ist ein breitgefächertes Sortiment an verschiedensten exotischen Pflanzen zu finden, wobei eben auch Kakteen eine Rolle spielen. Manches geht ohne jeglichen Schutz...anderes wie Palmen, Bananen etc benötigen schon etwas umfangreichere Schutzmaßnahmen....das Hobby ist speziell und vielleicht ist ein reinrassiges Kakteenforum auch  zu speziell um derartige Versuchsreihen nachvollziehen oder verstehen zu können....
Die Vision ist einen Tricho direkt am Haus auszupflanzen und bestmögliche Bedingungen zu bieten....

Mir macht es jedenfalls großen Spaß und sollte insbesondere der kleine Tricho überleben, glaube ich ein Stück weit daran mein Projekt umsetzen zu können......


Grüße Matthias
tarantino
tarantino
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 811

Nach oben Nach unten

Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer - Seite 5 Empty Re: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer

Beitrag  Cristatahunter Di 26 Jan 2016, 11:30

OK deine Vision kann ich nachvollziehen. Ich glaube aber das es einige besser geeignetere Riesenkakteen gibt die auch an ihren natürlichen Standorten einen Winter überleben müssen.
Beispiel Carnegia gigantea, Cephalocereus senilis oder Pachycereus pringleii die in den Prärien Amerikas und Mexikos beheimatet sind.


Zuletzt von Cristatahunter am Di 26 Jan 2016, 14:53 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20924
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer - Seite 5 Empty Re: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer

Beitrag  Cristatahunter Di 26 Jan 2016, 14:50

Tricho terscheckii wachsen nicht in hohen Höhen und relativ nahe des Aequators.
Schlechte Karten für eine Überwinterung im Freien.
Eher ein Himmelfahrtskommando als ein Abenteuer.
Empfehlenswerter Trichocereus wäre T. chiloensis


Zuletzt von Cristatahunter am Di 26 Jan 2016, 15:01 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20924
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer - Seite 5 Empty Re: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer

Beitrag  Uwe Di 26 Jan 2016, 15:00

Saguaro ist ähnlich frosttolerant, so bis knapp -10°C. Das sind die meisten Arten im Süden der USA und im Norden Mexiko's. Darunter wird es grenzwertig, vor allem über einen längeren Zeitraum. Dauerfrost ertragen wirklich nur Cylindropuntien.
Uwe
Uwe
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 317

Nach oben Nach unten

Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer - Seite 5 Empty Re: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer

Beitrag  Cristatahunter Di 26 Jan 2016, 15:05

Uwe schrieb:Saguaro ist ähnlich frosttolerant, so bis knapp -10°C. Das sind die meisten Arten im Süden der USA und im Norden Mexiko's. Darunter wird es grenzwertig, vor allem über einen längeren Zeitraum. Dauerfrost ertragen wirklich nur Cylindropuntien.
So ist es.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20924
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer - Seite 5 Empty Re: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer

Beitrag  johan Di 26 Jan 2016, 18:08

trichocereus chiloensis ist ziemlch frostempfindlich ,verloren in toscana.nicht verloren tricho.pasacana,terscheckii,poco.
die von südost usa und angrenzendes mexico wie stenocereus,carnegia etc halten fast überhaupt kein frost aus,meine erahrung in toscana.
trichocereus ist erste wahl für frostexperimente.

lg
johan
johan
johan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 486
Lieblings-Gattungen : Kakteen, andere Sukkulenten, Orchideen, mediterane Sträucher

Nach oben Nach unten

Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer - Seite 5 Empty Re: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer

Beitrag  tephrofan Di 26 Jan 2016, 18:18

Ein Bekannter von mir sagte, Saguaro bekommt nur sehr selten leichten Frost und ist da nicht wirklich einzuordnen. Er war schon öfter drüben und die einheimischen dort lebenden sagten ihm das- es gibt leider keine wirklichen Säulenkakteen die man auch nur Ansatzweise hier in Deutschland zufriedenstellend(!) und der Pflanze gerecht, im Freien kultivieren kann. Es ist ja nicht Sinn und Zweck ein dahinvegetierendes Etwas im Garten stehen zu haben, mehr tod als lebendig, und das dann auch noch als Winterhart zu deklarieren- gebt Euch mit den bizarren, super blühenden Cylindropuntien zufrieden, die werden mehrere Meter hoch, sind meist unkaputtbar und machen was her- , anders sieht es schon in unbeheizten Gewächshäusern, da stehen einem in der Tat einige Säulenkakteen zur Verfügung, darunter Trichoc.pocco (Helianthoc.), Oreocereus celsianus (wird richtig schön) und andere Oreos.
tephrofan
tephrofan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 753
Lieblings-Gattungen : Tephros, Feros, Südamerikaner

Nach oben Nach unten

Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer - Seite 5 Empty Re: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer

Beitrag  johan Di 26 Jan 2016, 18:23

hallo michi
du glaubst defenitiv nicht an klimaerwärmung.
frage ist das pessimistisch oder optimistisch??? Evil or Very Mad Evil or Very Mad

lg
johan
johan
johan
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 486
Lieblings-Gattungen : Kakteen, andere Sukkulenten, Orchideen, mediterane Sträucher

Nach oben Nach unten

Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer - Seite 5 Empty Re: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer

Beitrag  cactuskurt Di 26 Jan 2016, 18:46

Für mich ist diese Diskussion sehr Interessant viel dafür und wieder was könnte gehen und was nicht. Man braucht diesen Beitrag nur Aufmerksam Lesen um zu wissen das könnte gehen und das nicht. Versuche lösen immer für und wieder aus das ist auch Richtig so.
LG Kurt
cactuskurt
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 3521
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer - Seite 5 Empty Re: Frostharte Riesenkakteen im Garten!? Das Trichocereus terscheckii Abenteuer

Beitrag  Nopal Di 26 Jan 2016, 19:28

Zu dem Saguaro kann ich sagen das dieser Frost verträgt ( bis max. - 5 Grad)
Es gibt ja auch Bilder des Saguaro Natl. Park mit Schnee bedeckten Saguaros.

Ich denke das der Frost nur kurz sein darf also das es am Tag wieder deutlich plus Grade hat.

Wie sieht es eigentlich mit dem Trichocereus pachanoi aus?
Angeblich soll er auch was ab können, ich habe meinem diesen Winter kurzzeitig Frost ausgesetzt, anscheinend ohne Probleme.


Aber ein frostharter Säulenkaktus wird schwer zu finden sein...

Jedenfalls ein ist das ein sehr interessanter thread :-)


Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2967
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Seite 5 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten