Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Kälteschaden

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: Kälteschaden

Beitrag  OPUNTIO am Mo 20 Feb 2017, 23:18

Gymnocalycium gibbosum hat bei mir auch leichten Schaden erlitten.
G.bruchii und Mammillaria meiacantha direkt daneben sehen sehr gut aus.
Ob der E. apachensis was abgekriegt hat kann ich noch nicht sagen.

Gruß Stefan
avatar
OPUNTIO
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2055
Lieblings-Gattungen : Opuntienartige, Bonsai-artige Sukkulente, Lobivien Echinopsen

Nach oben Nach unten

Re: Kälteschaden

Beitrag  cactuskurt am Di 21 Feb 2017, 09:27

Im Gewächshaus Fenster und Türen sind bei mir immer offen. Die Tiefste Temperatur waren - 24°C
LG Kurt
avatar
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5117
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Kälteschaden

Beitrag  Herold am Di 21 Feb 2017, 17:47

Der Beitrag 7 beantwortet meine Fragen, denn die 2 Matucanas, die ich besitze, sehen seit Jahren genauso aus.[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Die Pflanzen stehen im beheizten GWH, bekommen zwar keinen Frost aber die Tiefsttemperaturen von ca. 2°C sind halt doch zu niedrig.
Aber die Kälteempfindlichkeit ist wahrscheinlich auch von Pflanze zu Pflanze unterschiedlich.
Z.B. Thelocactus heterochromus die gleichen braunen Flecke, steht mitten in den anderen Thelos ( über 70 Stk. ) und ist der einzigste mit diesen Flecken.[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Pflanze vorn links

avatar
Herold
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16
Lieblings-Gattungen : Thelokakteen und Eriosyce

Nach oben Nach unten

Re: Kälteschaden

Beitrag  Shamrock am Di 21 Feb 2017, 20:55

Herold schrieb:Aber die Kälteempfindlichkeit ist wahrscheinlich auch von Pflanze zu Pflanze unterschiedlich.
Zum Einen natürlich schon ein Stück weit auch der Genpool, aber zum Anderen auch artabhängig: Eine Matucana aus nordperuanischen Tallagen muss sich in ihrer Heimat halt kaum mit 2 °C rumschlagen....

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
avatar
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 11087
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Re: Kälteschaden

Beitrag  Dietz am Di 21 Feb 2017, 21:07

Hallo Herold! Könnte es sein, dass der heterochromus nicht nur mit der Temperatur, sondern auch mit den Wollläusen zu kämpfen hat? Auf dem Foto glaube ich einige dieser Biester zu erkennen Teufel
avatar
Dietz
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1542
Lieblings-Gattungen : sehr viele

Nach oben Nach unten

Re: Kälteschaden

Beitrag  Herold am Do 23 Feb 2017, 18:04

Ich gebe Dir recht mit den Wollläusen, obwohl ich immer auf der Jagd nach diesen Biestern bin, kriege ich sie nicht endgültig in den Griff.
Aber das Aussehen der Pflanze ist sicher ein multipler Schaden, der von Anfang an in der Pflanze steckt. Mir fällt es bloß schwer das Ding in die Mülltonne zu versenken solange sie im Sommer wieder erholter aussieht.
avatar
Herold
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 16
Lieblings-Gattungen : Thelokakteen und Eriosyce

Nach oben Nach unten

Re: Kälteschaden

Beitrag  cactuskurt am Do 23 Feb 2017, 18:42

Herold schrieb:Ich gebe Dir recht mit den Wollläusen, obwohl ich immer auf der Jagd nach diesen Biestern bin, kriege ich sie nicht endgültig in den Griff.
Aber das Aussehen der Pflanze ist sicher ein multipler Schaden, der von Anfang an in der Pflanze steckt. Mir fällt es bloß schwer das Ding in die Mülltonne zu versenken solange sie im Sommer wieder erholter aussieht.

Wegschmeißen ist eine gute Therapie für die restlichen Pflanzen. Den Kranke und Kränkliche Pflanzen sind Anziehungspunkt für alle Krankheiten und Schädlinge.
LG Kurt
avatar
cactuskurt
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5117
Lieblings-Gattungen : alle Winterharten kakteen

Nach oben Nach unten

Re: Kälteschaden

Beitrag  kaktusgerd am Fr 24 Feb 2017, 08:41

Hallo Herold,
auch wenns schwer fällt ist es manchmal besser, sich von einer "befallenen Pflanze" zu trennen, als langwierige und oft wenig erfolgversprechende Rettungsversuche zu unternehmen (noch dazu, wenn die Pflanzen leicht ersetzbar sind!). Die gezeigten Thelos und Matucanas werden, auch bei noch so guter Pflege, immer krank und geschädigt aussehen.
Hatte selbst in früheren Zeiten auch schon solche Pfleglinge, die aber über kurz oder lang alle in der Tonne gelandet sind.


Gruß
Gerd
avatar
kaktusgerd
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 763
Lieblings-Gattungen : Echinocereus,Echinomastus, Sclerocactus, Pediocactus, Navajoa

Nach oben Nach unten

Re: Kälteschaden

Beitrag  Cristatahunter am Fr 24 Feb 2017, 08:51

Dietz schrieb:Hallo Herold! Könnte es sein, dass der heterochromus nicht nur mit der Temperatur, sondern auch mit den Wollläusen zu kämpfen hat? Auf dem Foto glaube ich einige dieser Biester zu erkennen Teufel


Die haben auf die Kälte reagiert und sich ein Winterwollfell zugelegt. Da musst du rigoros durchgreifen. Nicht mit Pinsel und Spiritus sondern mit einem systemischen Mittel das du im Frühling giessen kannst.
avatar
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13780
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Re: Kälteschaden

Beitrag  Papillon am Sa 25 Feb 2017, 12:22

Dieses Jahr hat der Geldbaum im Wintergarten leider zu kalt bekommen. Ich habe allles weiche abgeschnitten und heute gemerkt das er wieder neue Triebe bekommt.

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
avatar
Papillon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 191

Nach oben Nach unten

Seite 3 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten