Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Guter Ersatz für Bi 58

+19
Shamrock
thx-tom
Hauyn
OPUNTIO
Dogma
waldschi
mei50
Gust
Stachelforum
Gallus
Cristatahunter
Jens Freigang
Henning
feldwiesel
matucana
Litho
komtom
Adrian22
Stapelia
23 verfasser

Seite 6 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach unten

Guter Ersatz für Bi 58 - Seite 6 Empty Re: Guter Ersatz für Bi 58

Beitrag  Stapelia Sa 24 Sep 2022, 10:53

Ach so, Neemöl-Präparate gießen gegen die Wurzelläuse geht scheinbar - las ich gerade noch.
Stapelia
Stapelia
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 13

Nach oben Nach unten

Guter Ersatz für Bi 58 - Seite 6 Empty Re: Guter Ersatz für Bi 58

Beitrag  Gust Sa 24 Sep 2022, 12:08

Also ich komm für mich zu dem Ergenbis, erst aufregen wenns soweit ist, dann den Kakteegärtner meiner Wahl fragen.
Als Anfänger ist es ja doppelt schwer...Läuse ob wollig oder beschildet oder Thripps kenn ich schon von andeten Pflanzen aber Wurzelläuse? Bis ich das bemerke ....ist der Kaktus vermutlich schon hinüber.
Gust
Gust
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 408
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Guter Ersatz für Bi 58 - Seite 6 Empty Re: Guter Ersatz für Bi 58

Beitrag  feldwiesel Sa 24 Sep 2022, 12:29

Stapelia schrieb: ... Sie vermehren sich aber nicht sehr schnell und nicht all zu viel - Gott sei Dank. Mögen die Wollläuse ...

Wenn's denn so wäre - so Du die bei passendem Klima mit einer Pflanze einschleppst, sind sie nach spätestens einem Jahr in der ganzen Sammlung.
feldwiesel
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1926
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Guter Ersatz für Bi 58 - Seite 6 Empty Re: Guter Ersatz für Bi 58

Beitrag  Cristatahunter Sa 24 Sep 2022, 19:02

Danke dass ihr so interessiert mitlest und nach recherchiert.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20552
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Guter Ersatz für Bi 58 - Seite 6 Empty Re: Guter Ersatz für Bi 58

Beitrag  Jens Freigang So 25 Sep 2022, 00:02

Hallo zusammen,
Stapelia, dir vielen Dank für deine gute Zusammenfassung.

Noch einen kleinen Beitrag zu den Wollläusen bei meinen Epikakteen, die ich diesen Sommer draußen unter dem lichten Laubdach eines kleinen Wäldchens kultiviert habe (ca. 250 Pflanzen).  Es handelt sich um zweijährige Jungpflanzen im 10-er Topf, die ihre Schmarotzer von meinen Altpflanzen (Wurzelläuse) und den in letzten vier Jahren erworbenen Epikakteen (Wollläuse) eingefangen haben.
Spannend war die Verteilung der Wollläuse: An den oberirdischen Trieben so gut wie keine, allenfalls einige Winzlinge am Scheitel oder zwischen den Triebverzweigungen. Die große Masse der Wollläuse und ihre Gelege habe ich in den Spalten der aneinander stehenden Vierkanttöpfe gefunden. Es stellt sich die Frage, ob alle Wollläuse in Deckung gegangen sind, um den dicken Regentropfen, die von den Bäumen herabfallen, auszuweichen, oder ob diese Raubmilden (siehe Bild unten - aus dem Internet) ihrer Hunger an den für sich erreichbaren Wollläusen gestillt haben (sie fressen Spinnmilben und auch kleine Insekten). Immerhin habe ich diese Milben in meinen Blattkakteen mehrfach angetroffen.

Bild vom Mod. entfernt. Bitte Copyright beachten.

Sogar kaufen kann man solche Raubmilben.
Gibt es hierzu Beobachtungen von anderen Wolllausbesitzern?
Grüße, Jens
Jens Freigang
Jens Freigang
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 293
Lieblings-Gattungen : Epikaktus / Winterharte / Mexikaner

Nach oben Nach unten

Guter Ersatz für Bi 58 - Seite 6 Empty Re: Guter Ersatz für Bi 58

Beitrag  feldwiesel So 25 Sep 2022, 07:00

Die Rote Samtmilbe - zumindest vermute ich dass es die ist - tritt bei mir temporär in sehr großen Mengen auf (Frühjahr bis Sommer). Ich nehme an, dass diese auch einen Spinnmilbenbefall in mehreren Fällen (leider nicht allen) erledigt hat. Ob sie an Wollläuse geht - für diese Frage gibt es hier versiertere Spezialisten. Sie ist übrigens auch der Grund, warum ich einen Insektizideinsatz möglichst lange hinauszögere und normalerweise nicht prophylaktisch vorgehe. Von diesem Grundsatz bin ich dieses Jahr abgewichen, weil ich auch Wollläuse entdeckt habe, denen ich im Gießverfahren zu Leibe gerückt bin (wirksames Mitel wurden erwähnt) und jetzt geht es nochmal gegen Spinmilben in den Kampf.
feldwiesel
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1926
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Guter Ersatz für Bi 58 - Seite 6 Empty Re: Guter Ersatz für Bi 58

Beitrag  Litho So 25 Sep 2022, 09:13

feldwiesel schrieb:... und jetzt geht es nochmal gegen Spinmilben in den Kampf.

Dann mit Recozit sprühen. Und natürlich vor dem Schlüpfen der nächsten Population wiederholen.
Litho
Litho
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 5309
Lieblings-Gattungen : Astros, Lophos und Namaqua-Zwiebeln

Nach oben Nach unten

Guter Ersatz für Bi 58 - Seite 6 Empty Re: Guter Ersatz für Bi 58

Beitrag  feldwiesel So 25 Sep 2022, 09:50

Habe ich nicht - kann aber auf andere Mittel im Bestand zurückgreifen.
feldwiesel
feldwiesel
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1926
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Matucana, Lithops, Coryphanta

Nach oben Nach unten

Guter Ersatz für Bi 58 - Seite 6 Empty Re: Guter Ersatz für Bi 58

Beitrag  mei50 So 25 Sep 2022, 14:23

hallo, ich arbeite seit 3 j. mit raubmilben weil ich sehr heisse und trockene sommer in der prignitz habe und ab u. zu spinnmilben und auch mal wollläuse hatte. wenn es auf den spätsommer zugeht beschaffe ich mir1-2x die raubmilben , setze sie aus, und so gehen die kakteen gereinigt ins winterquartier.
das ist mir sympatischer als gift, allein die vorstellung wie die guten die bösen wegmampfen gefällt mir.
hat bis jetzt immer gut geklappt
mei50
mei50
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 90
Lieblings-Gattungen : opuntien,lithops

Nach oben Nach unten

Guter Ersatz für Bi 58 - Seite 6 Empty Re: Guter Ersatz für Bi 58

Beitrag  waldschi So 25 Sep 2022, 14:43

Hallo Johanna, hab auch schon mehrfach über den Einsatz von Raubmilben nachgedacht, mich aber bisher immer von deren den hohen Ansprüchen an die Luftfeuchtigkeit abschrecken lassen.
Welche Raubmilben-Art setzt du bei deinen Pflanzen ein?

_____________________
Danke und Grüße
Helmut
waldschi
waldschi
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 6
Lieblings-Gattungen : Ariocarpus, Epithelantha, Lophophora,

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 9 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten