Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Kaktus weich?

+31
Adrian22
Kaktusfreund81
Joel
TimWiegand1510
Hume1776
nikko
Tarias
Spike-Girl
theo15
Fred Zimt
nordlicht
Echinocarpus
Beetlebaby
Jen89
Avicularia
Dietmar
Marlena
Frank
Cristatahunter
Sabine1109
"ed"
Echinopsis
Rabentier
Hendrik
jupp999
phu-Melo
Torro
Bird_of_Paradise
Wüstenwolli
Liet Kynes
kaktusfreundin01
35 verfasser

Seite 3 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach unten

Kaktus weich? - Seite 3 Empty Re: Kaktus weich?

Beitrag  Sabine1109 Sa 31 Okt 2015, 14:48

Umtopfen bringt eher nichts, die sind ja auch noch viel zu klein zum Pikieren! Klingt aber schon sehr nach Trauermücken.....
Die erste Hilfe wäre das Gießen mit einem Insektizid - wobei ich überhaupt nicht weiß, was noch zugelassen ist. Vielleicht hast du ja Calypso oder sowas im Haus?
Ansonsten helfen Leimtafeln zum Absammeln der adulten Fliegen (die gibts auch in der Drogerie) und ich habe andere Zimmerpflanzen, die im letzten Jahr befallen waren, mit Stechmückenfrei von Neudorff gegossen. Das half super, dauert aber mit der Wirkung etwas länger, da die Larven die Bakterien ja erst fressen müssen.
Und du musst wesentlich mehr davon benutzen, als für Regenfässer und Co. angegeben - 1ml pro Liter Gießwasser sollte es schon sein. Das ist übrigens alles Baumarktsortiment und die haben inzwischen samstags alle lang offen! Ich würde noch kurz losdüsen.....sonst kann es sein, deine Sämlinge sind in ein paar Tagen nicht mehr.
Und zukünftig besser nach Fleischer aussäen oder die Aussaat mit einer Feinstrumpfhose abdecken, damit sowas nicht mehr passieren kann.

Viel Glück beim Rettungsversuch!
Sabine
Sabine1109
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1527
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Kaktus weich? - Seite 3 Empty Re: Kaktus weich?

Beitrag  "ed" Sa 31 Okt 2015, 15:59

Sabine1109 schrieb:Das ist übrigens alles Baumarktsortiment und die haben inzwischen samstags alle lang offen!
Also bei uns (Brandenburg) haben alle Läden am 31. Oktober (Reformationstag) zu. Egal ob das nun ein Samstag oder ein Freitag oder ein Donnerstag ist. Leider. Daher kann ich jetzt auch nicht los und morgen ist sowieso Sonntag. Ich habe gelesen dass der Schwefelkopf von Streichhölzern sowie Knoblauch und Naturöle im Boden helfen können. Vielleicht würde ich das dann ausprobieren (besser als gar nichts)

Sabine1109 schrieb:Und zukünftig besser nach Fleischer aussäen oder die Aussaat mit einer Feinstrumpfhose abdecken, damit sowas nicht mehr passieren kann.
Ja das ist das mit der Tüte bzw. dem verschlossenen Glas, oder? Werde ich auf jeden Fall beim nächsten Mal machen!

Sabine1109 schrieb:Viel Glück beim Rettungsversuch!
Danke^^ Werde ich wahrscheinlich brauchen Rolling Eyes
Kaktus weich? - Seite 3 3817-50
"ed"
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 35
Lieblings-Gattungen : keine Festlegung :D

Nach oben Nach unten

Kaktus weich? - Seite 3 Empty Re: Kaktus weich?

Beitrag  Cristatahunter Sa 31 Okt 2015, 16:13

Die Trauermücke ist ein lästiges Thema. Speziell bei der Aussaat. 
Trauermücken sind klein und schwarz und rennen meist auf der Erde herum. Sie legen Eier in die Erde oder die Eier sind bereits in der Erde drin. Darum solltest du die Erde sterilisieren. 
Trauermücken mögen die Erde feucht, warm und humushaltig. Das muss beachtet werden. Normal fressen die Larven der Tm nur modrige und unvergorene Erde darum sind oft Eier im Humus. So ein schmackhaftes kleines Sämlingbaby ist natürlich auch lecker. Zuerst wird die Wurzel verspeist, anschliessen fressen sie sich in den Sämling und höhlen diesen aus.
Darum säe ich nur noch in reinem Bims, 0-3mm aus. Bims ist unattraktiv für die Mücken. Sie legen da keine Eier rein. Zudem lasse ich die Aussaat in regelmässigen abständen total austrocknen. Somit wird wiederum das Leben den Tm schwer gemacht. Normales 0815 Haushalt Insektizid das du in jedem Geschäft zu kaufen bekommst reicht völlig aus. Calypso ist wie mit Kanonen auf Spatzen schiessen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20552
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Kaktus weich? - Seite 3 Empty Re: Kaktus weich?

Beitrag  "ed" Sa 31 Okt 2015, 16:42

Cristatahunter schrieb:Darum säe ich nur noch in reinem Bims, 0-3mm aus. Bims ist unattraktiv für die Mücken. Sie legen da keine Eier rein.
Da freut es mich umso mehr, dass ich neulich einen großen Sack Bims gekauft habe! Very Happy werde in Zukunft nur noch in gekochtem/gebackenem Bims und in Tüten säen, da werden sich die Mücken aufregen Razz
Cristatahunter schrieb:Normales 0815 Haushalt Insektizid das du in jedem Geschäft zu kaufen bekommst reicht völlig aus.
Habe im Regal ein Insektizid gegen Schildläuse gefunden und ein anderes gegen alle mögliche anderen Läuse. Werde ich dann einfach mal zum Gießwasser mischen (?).
Euch allen einen schön herbstlichen Nachmittag wünsche ich
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Kaktus weich? - Seite 3 3817-50
"ed"
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 35
Lieblings-Gattungen : keine Festlegung :D

Nach oben Nach unten

Kaktus weich? - Seite 3 Empty Re: Kaktus weich?

Beitrag  Sabine1109 Sa 31 Okt 2015, 17:27

Wobei wir hier auch schon Erfahrungsberichte hatten, bei denen die Trauermücken in rein mineralischem Substrat zugeschlagen haben.......ich glaube sicher ist nur, die Mistviecher von Aussaaten fernzuhalten Evil or Very Mad
Und zum Thema Bims -damit habe ich mich beschäftigt,  als eine Aussaat völlig missglückte. ...der kann im pH stark schwanken,  sogar alkalisch kann er sein.
Ich säe wieder nur noch im fertig gekauften Aussaatsubstrat von Uhlig aus, das hat immer funktioniert.  Wenn einer von euch allerdings den passenden Bims hat, haltet ihn fest........scheint nicht unbedingt einfach zu finden sein Wink
Kann man alle Insektizide gießen,  Stefan? Ich habe das Calypso nur deshalb genannt, sprühen hilft bei Trauermücken ja wirklich nichts.
Sabine1109
Sabine1109
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1527
Lieblings-Gattungen : Rebutien, Sulcos, Thelos, winterharte und alles, was schön blüht :-)

Nach oben Nach unten

Kaktus weich? - Seite 3 Empty Re: Kaktus weich?

Beitrag  Cristatahunter Sa 31 Okt 2015, 18:45

Die Larven der Tm sind mit wenig Aufwand zu töten. Sie bewegen sich direkt unter der Erdoberfläche. Oberflächliches besprühen genügt.
Ich kaufe mein Bims nur bei Hakaflor. Bims aus dem Baustoffsortiment kann in der Tat ungeeignet sein.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20552
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Kaktus weich? - Seite 3 Empty Waren recht weich...

Beitrag  Frank Mi 08 Jun 2016, 23:57

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Körper war recht weich...
Durch Wasserbad wurden sie wieder fest !
Der Kleine, hatte heute 4 Blüten !
Frank
Frank
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 45
Lieblings-Gattungen : Feros / Winterharte

Nach oben Nach unten

Kaktus weich? - Seite 3 Empty Hife! Ein "Kopf" meiner mammillaria karwinskiana (?) ist weich

Beitrag  Marlena So 20 Nov 2016, 21:02

Hallo liebes Forum,
ich habe eine Mammillaria karwinskiana (?) mit geteiltem Scheitel, sie hat also zwei Köpfe. Über den Sommer hatte ich sie, wie jedes Jahr, draußen auf dem Balkon stehen und für den Winter ist sie in der Wohnung am Südfenster. Seit ich sie vor ca. 4 Jahren übernommen habe, ging es ihr eigentlich gut und sie hat fleißig geblüht.

Jetzt habe ich mit Schrecken festgestellt, dass einer der beiden Köpfe weich geworden ist und umkippt. Er ist geschrumpft und die Dornen sind auch nicht mehr fest und lassen sich sehr leicht abnemen. Der andere Kopf und auch der Stamm scheinen aber in Ordnung zu sein. Habt Ihr eine Idee, was ich tun kann, um den Kaktus zu retten? Soll ich die kranke Hälfte abnehmen? Gibt es eine Chance, dass er sich wieder erholt?

Vielen Dank im Voraus,  ich bin dankbar für jeden Rat!

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]


Zuletzt von Marlena am So 20 Nov 2016, 21:12 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet (Grund : Fotos eingefügt)
Marlena
Marlena
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 9
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Kaktus weich? - Seite 3 Empty Re: Kaktus weich?

Beitrag  Dietmar So 20 Nov 2016, 21:21

Hallo Marlena,

ich fürchte, Du wirst Deinen Kaktus entsorgen müssen. Die Art ist recht kälteempfindlich. Vielleicht stand er zu lange auf dem Balkon? Mir sind zwei Gruppen während der Winterruhe verfault, weil sie zu nahe am Fenster wohl minimalen Frost abbekommen haben. Ich lasse sie ganzjährig hinter Glas.

Gruß

Dietmar
Dietmar
Dietmar
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1249

Nach oben Nach unten

Kaktus weich? - Seite 3 Empty Re: Kaktus weich?

Beitrag  Gast So 20 Nov 2016, 21:21

Hallo Marlena,

sehr schade um das herrliche, alte Exemplar - aber nach deiner Beschreibung ist an dem angeschlagenen Kopf nichts mehr zu retten. Da hilft nur schnellstmöglich ein kräftiger Schnitt zwischen den beiden Köpfen mit einem möglichst scharfen, desinfizierten Messer. Sofern möglich wirklich mit einem Schnitt und ohne großes "Sägen" teilen. Danach kannst du hoffen, dass der andere Kopf wirklich nichts abbekommen hat und die Leitbündel (die wirst du ja nach dem Schnitt nicht sehen) sowie das Gewebe keine dunklen Flecken aufweisen.

Aufgrund der unvermeidbar großen Wunde würde ich von einer Überwinterung im Winterquartier absehen und für das Abtrocknen förderlich sicherheitshalber lieber in der beheizten Wohnung überwintern. Zudem empfiehlt es sich die Wunde großzügig mit Zimt und/oder Holzkohlepulver zu bestäuben.

Meine gedrückten Daumen sind dir gewiss! Und mach dir mal keine Gedanken über einen evtl. Pflegefehler. Vielleicht hat dein alter Sack auch "nur" sein genetisch vorbestimmtes Verfalldatum erreicht?

Viel Erfolg und liebe Grüße!

Matthias
Anonymous
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 3 von 12 Zurück  1, 2, 3, 4 ... 10, 11, 12  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten