Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web seit 2008!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm
Kakteenforum
Würden Sie gerne auf diese Nachricht reagieren? Erstellen Sie einen Account in wenigen Klicks oder loggen Sie sich ein, um fortzufahren.

Ariocarpus Pflege

+19
Kaktuschristoph
cycas
abax
Randolph
Fairytalekatze
Tenellus
Zetti
Ario
Stachelforum
Hardy_whv
Matches
Ralle
zipfelkaktus
Plainer3
zwiesel
Echinopsis
Kaktusjo
Aheike
Morbid
23 verfasser

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach unten

Ariocarpus Pflege - Seite 6 Empty Was treibt der Ariocarpus?

Beitrag  Fairytalekatze 2022-06-24, 17:49

Hallo Miteinander,

Was treibt mein Ariocarpus da?
Hätte spontan an eine Blüte gedacht, aber ist das nicht was früh?

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Viele Grüße
Jasmin
Fairytalekatze
Fairytalekatze
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 71
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ariocarpus, Lophophora

Nach oben Nach unten

Ariocarpus Pflege - Seite 6 Empty Re: Ariocarpus Pflege

Beitrag  Tenellus 2022-06-24, 17:51

Hallo Jasmin,
dass sieht mir ganz nach einer Frucht aus Wink .
Ciao, Mario.
Tenellus
Tenellus
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 247
Lieblings-Gattungen : Mexikaner

Nach oben Nach unten

Ariocarpus Pflege - Seite 6 Empty Re: Ariocarpus Pflege

Beitrag  Fairytalekatze 2022-06-25, 11:19

Danke !
Fairytalekatze
Fairytalekatze
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 71
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Ariocarpus, Lophophora

Nach oben Nach unten

Ariocarpus Pflege - Seite 6 Empty Überwinterung von Ariocarpus ...

Beitrag  Randolph 2022-10-30, 20:22

abax schrieb:Licht im Winter wird überbewertet Wink Mach ich seit langem so im Keller ... [...]

[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

Stefan (abax), Du hast in Stefans (Cristatahunter) toller Doku "Der ganz normale Kakteenwahnsinn" ...
Deine Überwinterungstechnik im Keller gezeigt, siehe oben.

An Dich imd alle anderen Erfahrenen: Klappt das tatsächlich auch mit den Sonnenanbetern der Gattung
Ariocarpus, die ich da oben links entdeckt habe???

Viele Grüße

Rudi
Randolph
Randolph
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 284
Lieblings-Gattungen : Mittlerweile schon: Echinopsis und Opuntia

Nach oben Nach unten

Ariocarpus Pflege - Seite 6 Empty Re: Ariocarpus Pflege

Beitrag  abax 2022-10-31, 21:42

Hallo Rudi,
die Kellerüberwinterung hat über viele Jahre mit den Ariocarpen (und den allermeisten anderen Kakteen auch) gut funktioniert. Der Keller darf nur nicht zu warm (also kein Heizungskeller) und zu feucht sein. Probleme können späte Blüten machen, das kann zu Pilzinfektionen führen. Also Töpfe trocken einkellern und Blürenreste vorher abtrocknen lassen oder abschneiden.

Viele Grüße

Stefan/ abax
abax
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 956
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Ariocarpus Pflege - Seite 6 Empty Re: Ariocarpus Pflege

Beitrag  Randolph 2022-10-31, 22:15

Hallo Stefan,

toll zu hören ... ich lese mich ja gerade erst Schritt für Schritt ein, aber Kakteen sind wirklich unglaubliche Gewächse!
Trocken, kalt und Dunkelheit, damit (fast) Stillstand des Stoffwechsels ... ggf. Blüteninduktion. Ich bekomme langsam
ein Gefühl ... ganz langsam!

Danke für die Hinweise und Tipps!

Rudi
Randolph
Randolph
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 284
Lieblings-Gattungen : Mittlerweile schon: Echinopsis und Opuntia

Nach oben Nach unten

Ariocarpus Pflege - Seite 6 Empty Re: Ariocarpus Pflege

Beitrag  cycas 2022-11-01, 08:13

Da ich meine Kakteen in Frühbeetkästen und an besonnten regengeschützten Ecken des Hauses halte, muss ich sie im Winter ins haus nehmen. Ich überwintere meine Kakteen seit vielen Jahren im Keller, inwischen ebenfalls gestapelt in Gemüsekisten. Die meisten Pflanzens stehe fast 4 Monate lang völlig im dunkeln. Nur die sehr früh blühenden Echinofossulacacteen (ca 10Stk) bleiben im Frühbeetkasten von wo ich sie bei Dauerfrost manchmal eine bis 2 Wochen auch in den Keller nehme. (frostharte Arten bleiben den ganzen Winter im Kasten zB Gymn.bruchii, Escobaria etc))

Letztes Jahr habe ich entgegen meiner langjährigen Erfahrung viele Kakteen unter den Dachfenstern bei etwa 16oC überwintert, weil ich dachte ich tue ihnen damit etwas Gutes, mit dem Resultat das Spinnmilben um sich griffen(Coryphanthen und Matucana) und allgemein waren alle dann im Sommer ziemlich blühfaul, besonders die Notocacteen.

Die meisten Arten sind bei Freiluftkultur gegen leichten Frost sehr gut gewappnet. Solange es tagsüber taut , bleiben meine Kakteen manchmal bis Ende Dezember an der Hausfassade. Über Nacht leg ich einfach ein leichtes Gartenvlies darüber wie es im Gemüseanbau zum Schutz der Aussaaten benutzt wird.

Ich verzichte dafür grösstenteils auf wärmeliebende Arten: die wenigen die ich habe sind in extra gekennzeichneten Töpfen so dass ich sie warm und hell überwintere.

Wer also über einen kühlen Keller verfügt, wo das Gemüse sich auch frisch hält, sollte keine Angst vor dieser Überwinterungsmethode haben

viele grüsse
mario
cycas
cycas
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 57
Lieblings-Gattungen : viele

Nach oben Nach unten

Ariocarpus Pflege - Seite 6 Empty Re: Ariocarpus Pflege

Beitrag  Randolph 2022-11-01, 10:41

Mario … Dank auch an Dich! Und ich spreche bestimmt für viele Neueinsteiger.
Beste Grüße, Rudi
Randolph
Randolph
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 284
Lieblings-Gattungen : Mittlerweile schon: Echinopsis und Opuntia

Nach oben Nach unten

Ariocarpus Pflege - Seite 6 Empty Re: Ariocarpus Pflege

Beitrag  Cristatahunter 2022-11-01, 13:08

Vor unserer Zeit wurden Kakteen aus dem Topf genommen in Zeitung gewickelt und in den ungeheizten Keller gelegt. Hat auch funktioniert. Wenn man im Winter den Kakteen einen Zuviel Gutes tun möchte, kommt es oft weniger gut als man wünscht. Schädlinge und Pilze mögen es auch mild.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 20552
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Ariocarpus Pflege - Seite 6 Empty Re: Ariocarpus Pflege

Beitrag  Hauyn 2023-03-06, 02:59

Jau. Konstante Erdwärme 12°C. Damals wurden die Häuser anders gebaut als heut. Etwa 36-er Feldbrand-Ziegelwände, mitunter Gewölbekeller mit gestampftem Boden, Lüftungsschächte, die man im Winter verstopfte. Ich hatte recht langjährig eine Wohnung aus den frühen 50-gern mit 2 Kellern, ein Lagerkeller mit gestampftem Boden. Die Überwinterung war top, Schäden kannte ich nicht.


Nun ja, bin komischerweise nicht so der *Ariocarpi*, doch der Thread ist enorm lehrreich. Aktuell interessiert mich aber die Gießwasserfrage für vor allem Thelocactus. Kalkliebe usw., hier hatte ich Antworten erhofft. Ob Regen- oder Grundwasser, es enthält Mineralien. Also wird vom Substrat eher nichts in Lösung gehen. Ich las nun, dass vor allem beim Anstauen Ablagerungen an den Topfwänden nicht ausgewaschen werden. Das Gießwasser ist ohne Substratunterstützung für die Versorgung zuständig.

Gut. Gern wird Regenwasser genutz, sofern verfügbar. Hier nutze ich max karbonathartes Leitungswasser, trimme es mit Zitronensäure auf leicht sauer. Die Pflänzchen mögen das, gedeihen gut, blühen gern (soweit sie können, dürfen, wollen  Wink ). Dennoch, irgendwie plagt mich sowas wie *schlechtes Gewissen*. Mögen Thelocactus leicht angesäuertes kabonathartes Wasser oder tolerieren sie es nur? Irritiert bin ich durch einen T. bicolor. Noch jung, kräftig, gesund. Im letzten Winter hatte ich die Pflanze vorgestellt, folgte der Empfehlung von Shamrock, eine entstehende Blüte nicht zu unterstützen. Im Frühjahr dankte er mit einer prächtigen Blüte. Aber die verheißenen weiteren Blütern blieben aus. Ok, das ist eben so. Aber irgendwie denke ich, der und ggf. auch weitere blühfaule oder Nichtblüher meutern vielleicht wegen falschem Gießwasser?

So richtig konkret konnte ich noch nirgends etwas lesen. Kommt es Ariocarpen, Astrophyten, Thelocactus usw. auf den PH-Wert an, auf den Kalkgehalt oder auf beides? Können sie kolensauren Kalk womöglich schlecht verwerten? Weiß jemand näheres, hat womöglich praktische Erfarung mit verschiedenen Gießwassern? Bzw. gießt ihr eure Kakteen gleich, oder nutz ihr für die *Kalkis* angepasstes Gießwasser?
Hauyn
Hauyn
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 438
Lieblings-Gattungen : Thelocactus, Escobaria, Acanthocalycium, Pyrrhocactus, Sulcorebutia

Nach oben Nach unten

Seite 6 von 7 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten