Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Ariocarpus Pflege

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach unten

Re: Ariocarpus Pflege

Beitrag  Kaktusjo am Sa 05 Mai 2012, 18:54

@Heike:

Du kannst die Arios einfach mit dem Topf in einen Eimer tauchen und ein paar Sekunden warten.
Der Topf sollte einfach gut durchfeuchtet sein, nicht klitschnass. Dann passt das schon.
Die Arios vertragen ohne Probleme ein paar Tage feuchte Füsse. Das ist sogar wichtig, denn
wenn die Töpfe nach 2 Tagen wieder trocken sind, hat das Giessen nicht viel gebracht.
Einfach trauen und keine großartige Sonderbehandlung verpassen. Man muss nur sicherstellen,
dass die Töpfe vor dem nächsten Giessen wieder vollständig trocken sind, dann passt das wunderbar.

Gruß Johannes
avatar
Kaktusjo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 95

Nach oben Nach unten

Re: Ariocarpus Pflege

Beitrag  Gast am Sa 05 Mai 2012, 23:21

Kaktusjo schrieb:
kaktushorst schrieb:Andrea,
gut gedacht,denn man könnte auch sagen was hier so alles geschrieben wird--vergesse es.
Wie will man normal gießen,wenn man das unnormale nicht kennt ??
Wer gießt normal,warscheinlich sieht jeder sein gießen für normal an,dass kann man aber
keinem Anfänger empfehlen.Bin nicht der Größte in Ariocarpen,aber demnach gieße ich unnormal.

Grüßli Horst

Hallo Horst,

man kann einem Anfänger durchaus empfehlen, "normal" zu gießen. "Normal" gießen heißt für mich,
kräftig Wasser zu geben, so dass das Substrat stark durchfeuchtet ist. Dann wartet man ab, bis Alles wieder
trocken ist und wiederholt die Prozedur. Ich denke mal, die Meisten verstehen unter normalem Gießen genau dies.
Keine Ahnung, wie dein Gießverhalten aussieht und was daran unnormal sein soll.
Auf jeden Fall braucht man nicht vergessen, was hier geschrieben wird.

Gruß Johannes

Hallo Johannes,
genau dass,was Du hier geschrieben hast ist für mich unnormal und ein Anfänger kann dieses Gießverfahren nicht erahnen.
Und man muss auch nicht vergessen,was in dem Büchlein steht,falls Du es gelesen hast.
Ich weiß nicht wie viele Ariocarpen Du hast und wielange Du diese pflegst und Du weiß nicht wie es bei mir aussieht.
Aber ich glaube nicht,dass ich mich verstecken muss.
Grüßli Horst
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ariocarpus Pflege

Beitrag  Kaktusjo am So 06 Mai 2012, 03:10

Hallo Horst,

das Ariocarpenbuch von der DKG habe ich gelesen. Allerdings habe ich nicht genau im Kopf, was
da über die Kultur geschrieben wird. Ich kenne aber viele andere Kakteenbücher, in denen geschrieben wird, dass
Arios schwierig seien. Das ist Unsinn. Ich selber habe sehr viele Ariocarpen, teilweise große Pflanzen und eine Vielzahl
an eigenen Aussaaten. Insgesamt befasse ich mich mit Ariocarpen bereits seit einigen Jahren und das relativ erfolgreich.
Wenn das, was ich hier geschrieben habe, für dich unnormal ist, dann frage ich mich, wie du deine Kakteen / Ariocarpen kultivierst. Was ich hier beschrieben habe, ist relativ normale Kultur und auch dem Anfänger sicherlich verständlich.

Gruß Johannes
avatar
Kaktusjo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 95

Nach oben Nach unten

Re: Ariocarpus Pflege

Beitrag  Gast am So 06 Mai 2012, 08:51

Hallo Johannes,
machen wir Schuß mit dem Richtig oder Falsch.
Warscheinlich sieht jerder seine Methode als gut an. An die Zeit der Beschätigung mit
Ariocarpen kommst Du an mich nicht rann,dafür ist unser Altersunteschied zu groß.
Aber es wäre ganz einfach,wenn Daniel hierzu nur sagen würde "bei kaktushorst sind die Arios Top oder Flop."
denn er hat sie gesehen.

Wünsche noch einen schönen Sonntag Horst
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ariocarpus Pflege

Beitrag  Morbid am So 06 Mai 2012, 08:53

Also ich haben etwas im netz gefunden an dem ich mich orientieren kann.
ist simpel beschrieben und ich denke ich werde gut damit fahren =) Irgendwelche einwände ? Very Happy

Gießen und Düngen: Im Frühjahr wird so gegossen, dass nur die ersten 1-2cm (von oben) feucht werden. Alle Ariocarpen bilden an der Rübenbasis oben feine Saugwurzeln, welche im Frühjahr erstmals feucht sein sollten um die Pflanzen so in Gang zu bekommen. Verkehrt wäre es gleich beim ersten mal durchdringend zu gießen, dies kann vor allem bei alten Importpflanzen einen Komplettverlust bedeuten. Danach wird in der Zeit von Mai bis Mitte Juli ca. 2-3 mal durchdringend gegossen (auf Wetterlage achten!) Mitte/Ende Juli bis Mitte/Ende August ist meist die größte Hitze, in dieser Zeit sollten sämtliche Ariocarpen - mit Ausnahme der Sämlinge und Pflanzen im Jungstadium von bis zu 5-6 Jahren - eine komplette Gießpause erfahren. Danach im Herbst wird am meisten gegossen, da der Herbst die Hauptwachstums-/ und Blühphase der Ariocarpen ist. Dennoch sollte immer erst gegossen werden, wenn der Topf wieder absolut trocken ist, da Ariocarpen Rübenwurzler sind und somit empfindlicher!
avatar
Morbid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 492
Lieblings-Gattungen : Echinopsis & Trichocereus

Nach oben Nach unten

Re: Ariocarpus Pflege

Beitrag  Gast am So 06 Mai 2012, 09:29

Morbid schrieb:Also ich haben etwas im netz gefunden an dem ich mich orientieren kann.
ist simpel beschrieben und ich denke ich werde gut damit fahren =) Irgendwelche einwände ? Very Happy

Gießen und Düngen: Im Frühjahr wird so gegossen, dass nur die ersten 1-2cm (von oben) feucht werden. Alle Ariocarpen bilden an der Rübenbasis oben feine Saugwurzeln, welche im Frühjahr erstmals feucht sein sollten um die Pflanzen so in Gang zu bekommen. Verkehrt wäre es gleich beim ersten mal durchdringend zu gießen, dies kann vor allem bei alten Importpflanzen einen Komplettverlust bedeuten. Danach wird in der Zeit von Mai bis Mitte Juli ca. 2-3 mal durchdringend gegossen (auf Wetterlage achten!) Mitte/Ende Juli bis Mitte/Ende August ist meist die größte Hitze, in dieser Zeit sollten sämtliche Ariocarpen - mit Ausnahme der Sämlinge und Pflanzen im Jungstadium von bis zu 5-6 Jahren - eine komplette Gießpause erfahren. Danach im Herbst wird am meisten gegossen, da der Herbst die Hauptwachstums-/ und Blühphase der Ariocarpen ist. Dennoch sollte immer erst gegossen werden, wenn der Topf wieder absolut trocken ist, da Ariocarpen Rübenwurzler sind und somit empfindlicher!
Und wie schafft man das,dass die ersten 1-2 cm von oben feucht werden,wenn man von unten bewässert ??
Und bei mir läuft das Wasser von oben nach unten.Das Andere deckt sich ja mit meiner Behandlung.
Grüßli Horst


Zuletzt von kaktushorst am So 06 Mai 2012, 09:54 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Re: Ariocarpus Pflege

Beitrag  Morbid am So 06 Mai 2012, 09:38

indem man von oben gießt ?

Hab das in einem forum gefunden von einem gewissen Echinopsis ^^
avatar
Morbid
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 492
Lieblings-Gattungen : Echinopsis & Trichocereus

Nach oben Nach unten

Re: Ariocarpus Pflege

Beitrag  Echinopsis am So 06 Mai 2012, 09:47

Morbid schrieb:...Im Frühjahr wird so gegossen, dass nur die ersten 1-2cm (von oben) feucht werden. Alle Ariocarpen bilden an der Rübenbasis oben feine Saugwurzeln, welche im Frühjahr erstmals feucht sein sollten um die Pflanzen so in Gang zu bekommen. ....

Genau das ist auch meine Methode und diese Methode habe ich von meinem Kumpel übernommen, der das ganze bereits seit über 50 Jahren praktiziert.
Erstmal eine leichte Wassergabe...2-3 Wochen warten und dann durchdringend gießen (oder anstauen).

Meine Kultur deckt sich mit der von Johannes, mit dem einzigsten Unterschied dass ich im Sommer eine Gießpause einhalte in der größten Hitzeperiode.
Sprich ich gieße dann, wenn es draußen auch regnet.
Diese komplette Kultur habe ich von meinem Kumpel übernommen und genau nach dieser Kulturmethode ist bei mir noch nie eine Pflanze eingegangen, sie wachsen und blühen so wie es sein soll (auch wenn es dem ein oder anderen hier im Forum nicht Recht ist Wink dass man auch mal eine andere Meinung haben kann )

kaktushorst schrieb:...
Aber es wäre ganz einfach,wenn Daniel hierzu nur sagen würde "bei kaktushorst sind die Arios Top oder Flop."
denn er hat sie gesehen...

Deine Pflanzen sehen top aus, aber auch Du hast 1-2 Exemplare in Deiner Sammlung die Du nicht in Griff hast (auch wenn Dir meine Aussage jetzt nicht gefallen wird, aber ich gehe mal davon aus dass Du meine ehrliche Meinung hören wolltest).

Ich vertraue auf die Jahrzehntelange Kultur meines Freundes, der jedes Jahr sehr viel aussäät und schon unendlich viele Ariocarpen großgezogen hat.
Jede andere Meinung steht hierbei bei mir hinten an, egal von wem sie ist. Dort kann ich jeden Tag sehen wie eine gut funktionierende Ariocarpensammlung aussehen muss.


[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]

_________________
lG,
Daniel

Bilderhochladen im Forum leicht gemacht
avatar
Echinopsis
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 15134
Lieblings-Gattungen : diverse mexikanische Gattungen und Copiapoen

Nach oben Nach unten

Re: Ariocarpus Pflege

Beitrag  Kaktusjo am So 06 Mai 2012, 12:23

Hallo,

wenn man sich besser fühlt, kann man auch erstmal vorsichtig angießen.
Mag sein, dass das wichtig für die Ausbildung von Saugwurzeln ist und dass Importpflanzen
bei direktem Angießen kaputtgehen. Das kann ich nicht beurteilen, da ich keine Importpflanzen habe.
Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht mehr genau, ob ich meine größeren Pflanzen dieses Jahr angegossen habe, oder ob ich direkt
gestaut habe. Meine Aussaaten haben aber auf jeden Fall direkt Wasser bekommen und es wurde auch nicht in geringer Menge gegossen. Kaputtgegangen sind genaugenommen 0% der Pflanzen.

Gruß Johannes
avatar
Kaktusjo
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 95

Nach oben Nach unten

Re: Ariocarpus Pflege

Beitrag  Gast am Sa 24 Jan 2015, 18:18

hallo kaktusjo,

vielen dank für deine tips, habe mir auch grade ariocarpen bestellt und ich finde deine tips sehr wohl hilfreich. ich hab viele andere Kakteen, die ich "normal" giesse und nun bin ich schon zuversichtlicher, das ich den ario auch richtig pflegen werde.
Man holt sich Infos, wo´s halt geht und deine finde ich wertvoll, man macht sonst vielleicht grad dann alles falsch, weil man es zu gut meint.

danke
Very Happy
avatar
Gast
Gast


Nach oben Nach unten

Seite 2 von 4 Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten