Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands größter & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziell geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt jeder gleich!
- nur einmal registrieren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in streßfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Echinocactus (Homalocephala) texensis

+17
Pantalaimon
Matches
Perth
Knufo
Shamrock
jupp999
abax
Msenilis
Tenellus
Cristatahunter
Echinopsis
Eriokaktus
Grandiflorus
mario 92
gerd
Jiri Kolarik
turbini1
21 verfasser

Seite 11 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter

Nach unten

Echinocactus (Homalocephala) texensis - Seite 11 Empty Re: Echinocactus (Homalocephala) texensis

Beitrag  Vollsonnig Do 01 Jul 2021, 21:24

Guten Abend
Schreibt mir doch bitte mal wie alt eurer Erfahrung nach die jüngsten Blüher sind.
Hab vier 4-jährige bei mir stehen und möchte gern, bevor ich mich von einem weiteren trenne, wissen wie die Blüte aussieht.
Aber ich will auch wissen wie lange ich noch warten muss, weil der Platz auf meinem Fenszterbrett grad echt wetrvoll wird und
ich Entscheidungen treffen muss.

Vielen Dank euch
Alrik
Vollsonnig
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1246
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Echinocactus (Homalocephala) texensis - Seite 11 Empty Re: Echinocactus (Homalocephala) texensis

Beitrag  Gast.. So 04 Jul 2021, 10:15

Hallo Alrik,

das ist schlecht in Jahren auszudrücken. Kommt ja auch immer auf die Pflegemassnahmen, die Pflanzenherkunft etc.an Dann erwischt man vielleicht einen blühfaulen Klon.....Da spielen so viele Faktoren mit hinein, dass man im Hinblick auf Blühalter wohl keine konkreten Angaben machen kann. Ausserdem ist E. texensis kein so 100 %ig zuverlässiger Blüher. Er ist eigenwillig und macht gerne was er will und nicht was wir wollen und wünschen.
Es mag jüngere Pflanzen geben, die schon ihre Blühfähigkeit erreicht haben, gesehen habe ich aber noch keine in irgendeiner Sammlung. Meine Pflanzen sind alle schon älter und nicht einmal die blühen jedes Jahr. Hab z.B. eine Pflanze mit fast 20 cm Dm, die ich noch nie zum Blühen gebracht habe. Aber sie ist auch ohne Blüte schön und deshalb behalte ich sie.
Kurz gesagt: ein gewisses Alter und eine gewisse Größe sind schon erforderlich


Gruß
Gerd
avatar
Gast..
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1218

Nach oben Nach unten

Echinocactus (Homalocephala) texensis - Seite 11 Empty Re: Echinocactus (Homalocephala) texensis

Beitrag  Nopal So 04 Jul 2021, 18:18

Hallo Alrik,

dieser texensis blüht dieses Jahr zum ersten mal mit 2 Blüten.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Größe ca. 7,5cm ohne Dornen.
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Ich denke, ab Faustgröße kann man mit Blüten rechnen.
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2711
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Echinocactus (Homalocephala) texensis - Seite 11 Empty Re: Echinocactus (Homalocephala) texensis

Beitrag  jupp999 So 04 Jul 2021, 18:51

Hallo Alrik,

so wie Gerd es geschrieben hat.

Ich habe eine Pflanze, die hat - glaube ich - schon mit ca. 10 cm Durchemesser geblüht und blüht seit dem auch regelmäßig.
Eine andere, mehr als doppelt so groß, hat insgesamt erst drei- oder viermal geblüht.
jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4650
Lieblings-Gattungen : dicke Kugeln

Nach oben Nach unten

Echinocactus (Homalocephala) texensis - Seite 11 Empty Re: Echinocactus (Homalocephala) texensis

Beitrag  Vollsonnig Mo 05 Jul 2021, 15:19

Danke euch,
...ich dachte mir schon sowas...ich verfolge diesen Thread schon länger und lese immer wieder von Pflanzen die
schon recht alt sind aber noch nie geblüht haben.
Nun gut, dann werde ich mich eben einstweilen an den Dornen erfreuen und schauen was passiert Wink
...wenn, dann sind´s schon echt schöne Blüten!

Lieben Gruß
Alrik
Vollsonnig
Vollsonnig
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1246
Lieblings-Gattungen : Lophophora, Ariocarpus, Echino.horizont., Turbinicarpus

Nach oben Nach unten

Echinocactus (Homalocephala) texensis - Seite 11 Empty Re: Echinocactus (Homalocephala) texensis

Beitrag  NussKakteen Sa 13 Nov 2021, 08:02

Eure Pflanzen sehen echt toll aus. Ich hoffe meine Sämlinge schaffen es auch mal auf diese Größe Very Happy

Ich hätte da noch eine Frage zur Frosthärte. Auf llifle sind sie mit bis zu -15°C glaube ich angegeben. Habt ihr Erfahrungen inwieweit die Tag- und Nachttemperaturen, Gewächshausklima und Durchschnittstemperatur da eine Rolle spielen? Bei diesem Tiefstwert könnte ich die Pflanzen eigentlich das ganze Jahr regengeschützt auf dem Balkon mit frischer Luft überwintern. Ich habe aber große Bedenken, dass die Frosthärte sich eher auf sehr kurzfristige Nachtfröste bezieht. Aktuell sind es zum Beispiel nachts 0 / -1°C und tagsüber 4°C. Es ist eben dauerhaft kalt aber bei weitem noch nicht an der Frostgrenze.

Liebe Grüße
Alex
NussKakteen
NussKakteen
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 78
Lieblings-Gattungen : Ferocactus, Aztekium, Geohintonia, Blossfeldia, Austrocactus, Winterharte, Dioscorea

Nach oben Nach unten

Echinocactus (Homalocephala) texensis - Seite 11 Empty Re: Echinocactus (Homalocephala) texensis

Beitrag  Shamrock Sa 13 Nov 2021, 09:32

Solche Angaben muss man immer mit großer Vorsicht genießen. Guck dir mal das riesige Verbreitungsgebiet vom Pferdeverstümmler an, da gibt's sicher eklatante Unterschiede innerhalb der Art. Die -15 °C würde ich als kurzfristigen Peek interpretieren. Tagsüber knallt dann im Habitat wieder die Sonne, das lässt sich schlecht mit unseren Wintern vergleichen.
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 28559
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Echinocactus (Homalocephala) texensis - Seite 11 Empty Re: Echinocactus (Homalocephala) texensis

Beitrag  Gast.. Sa 13 Nov 2021, 11:46

Das sind doch alles nur pauschale Angaben, mit denen man hierzulande wenig anfangen kann. Wie Shamrock schon schrieb, ist E. texensis weit verbreitet und entsprechend auch in verschiedensten Klimazonen heimisch. Aber keine dieser Zonen in den USA und Mexiko ist vergleichbar mit mitteleuropäischen Verhältnissen, auch nicht annähernd! Deshalb würde ich Aussagen wie - 15 Grad Frosthärte nie und nimmer vertrauen. Mag sein, dass mal eine Pflanze diese Minusgrade ausgehalten hat, aber über einen längeren Zeitraum sicherlich nicht. Ich würde dem E. texensis auch höchstens -10 Grad kurzfristung zumuten wollen, mehr auf keinen Fall. Und sogar da hätte ich noch ein ungutes Gefühl!.

Gruß
Gerd
avatar
Gast..
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1218

Nach oben Nach unten

Echinocactus (Homalocephala) texensis - Seite 11 Empty Re: Echinocactus (Homalocephala) texensis

Beitrag  jupp999 Sa 13 Nov 2021, 15:42

Hallo Alex,

ich hatte vor Jahren zwei junge "Texensisse" als frosthart gekauft und sie entsprechend regengeschützt draußen überwintert.
Sie sind nicht dierekt im 1. Winter eingegangen, aber sie waren anschließend sehr geschwächt und haben gekränkelt.
Nach zwei weiteren Jahren "draußen" war die erste "dahin" und in den darauf folgenden ein oder zwei Jahren auch die zweite.

Aber probieren geht natürlich über studieren ... .

jupp999
jupp999
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 4650
Lieblings-Gattungen : dicke Kugeln

Nach oben Nach unten

Echinocactus (Homalocephala) texensis - Seite 11 Empty Re: Echinocactus (Homalocephala) texensis

Beitrag  Nopal Sa 13 Nov 2021, 21:05

Der Winter im Hochschwarzwald ist oft unter -10 Grad kalt.
Schnee liegt auch durchaus mal länger als nur einen Tag lang, eher sogar länger als eine Woche/Monat.
Winter 20/21
[Sie müssen registriert oder eingeloggt sein, um das Bild sehen zu können.]
Einige Seiten zuvor habe ich ausführlicher geschrieben:
https://www.kakteenforum.com/t7234p80-echinocactus-homalocephala-texensis#463220

Bisher ist mir kein texensis erfroren, alle stehen bis ca. -12 bis -15 Grad draußen an der frischen Luft.
Allerdings sind die die meisten meiner texensis aus den nördlichsten Standorten des Verbreitungsgebiet.
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2711
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Seite 11 von 12 Zurück  1, 2, 3 ... , 10, 11, 12  Weiter

Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten