Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Echinocactus (Homalocephala) texensis

Seite 10 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Nach unten

Echinocactus (Homalocephala) texensis - Seite 10 Empty Re: Echinocactus (Homalocephala) texensis

Beitrag  Nopal am Sa 11 Jul 2020, 20:39

Hi Chris,
Steven Brack erzählte mir, dass gerade in schlechten Jahren die Hasen viele Kakteen anfressen oder sogar komplett auffressen um so zu überleben.
Warum jetzt nur die Dornen an deinen gezeigten Exemplaren angefressen wurden verstehe ich aber auch nicht.

Jedenfalls sehr interessant, dass der Boden in dem die Pflanzen am Falcon Lake wachsen wieder sehr lehmhaltig aussieht.

Beste Grüße
Nopal
Nopal
Nopal
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 2495
Lieblings-Gattungen : Frosttolerante Kakteen

Nach oben Nach unten

Echinocactus (Homalocephala) texensis - Seite 10 Empty Re: Echinocactus (Homalocephala) texensis

Beitrag  abax am Sa 11 Jul 2020, 21:13

hallo Chris,

Mäuse nagen gerne mal an sehr hartem Zeug herum, z.B. an abgeworfenen Hirschgeweihen oder Knochen, das schärft die Zähne. Da sieht man dann aber ganz deutlich die Zahnspuren.

Das sieht hier ja anders aus. Wenn neue Areolen wachsen, sind die Dornen ja erst mal weich und werden daher auch leicht beschädigt oder brechen an der weichen Basis ab, das kennen wir ja aus der Kultur auch. Wenn also jemand die Früchte frisst, könnte er auch dabei die weichen neuen Dornen beschädigen- scheint dann ja an der gezeigten Pflanze öfters geschehen zu sein.
Viele Grüße

Stefan (abax)
abax
abax
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 928
Lieblings-Gattungen : Querbeet

Nach oben Nach unten

Echinocactus (Homalocephala) texensis - Seite 10 Empty Re: Echinocactus (Homalocephala) texensis

Beitrag  Pantalaimon am Di 14 Jul 2020, 00:01

Servus,

danke für Eure Antworten. Was auch immer die Ursache war, die "im-Früchte-Rausch"-Erklärung klingt für mich jetzt am logischsten.

Viele Grüße!
Chris
Pantalaimon
Pantalaimon
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 404
Lieblings-Gattungen : (fast) alle :-)

Nach oben Nach unten

Seite 10 von 10 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten