Kakteenforum
Herzlich Willkommen auf www.kakteenforum.com
Werde auch Du Mitglied in Deutschlands grösster & aktivster Kakteencommunity im Web!

Wir bieten:
- komplett werbefreies, kostenloses und nicht kommerziel geführtes Forum
- egal ob Neueinsteiger oder Profi, hier zählt Jeder gleich!
- einmal registrieren und Zugriff auf alle Foren
- sehr schnelle Hilfe bei allen Fragen zur Bestimmung, Pflege, Krankheiten & Schädlinge etc.
- interessante Diskussionen in stressfreier, freundlicher Community

Wir würden uns freuen, Dich als neues Mitglied begrüßen zu dürfen!

Hinweis auf unsere Datenschutzerklärung:
https://www.kakteenforum.com/Impressum-h1.htm

Warum pfropfen?

Seite 4 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 4 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  ossiilch am Sa 19 Mai 2018, 22:03

vielen Dank, für die vielen Informationen. Ich wusste gar nicht, dass es Kakteen ohne Chlorophyll gibt. Sind das Zufallsprodukte, Gendefekte oder werden die so gezüchtet?

Früher dachte ich bei diesen Pfropfungen immer, das wäre Pflanzenquälerei (nun weiß ich es dank euch, besser); ich mag auch keine Kakteen mit aufgeklebten Strohblumen oder Kulleraugen oder wenn sie eingefärbt sind.

ossiilch
ossiilch
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 69
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Lobevien

Nach oben Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 4 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  Thomas G. am Sa 19 Mai 2018, 22:10

Hallo Andrea,

nein mit Quälerei hat das nichts zu tun, im Gegenteil !

Ich musste z.B. letztes Jahr einige kleine Astrophytumsämlinge notpropfen, weil sie die Wurzeln verloren hatten. Ohne Pfropfen wären die in ein paar Tagen vertrocknet gewesen und jetzt sind es richtig kräftige Jungastrophyten und werden bald von ihrer Unterlage runtergeholt Smile

Die ersten Farbgymnos sind wohl aus normalen Aussaaten enstanden und waren Mutationen. Wie sie mittlerweile vermehrt werden weiss ich nicht sicher. Eventuell durch Ableger, die kindeln nämlich sehr gut.

Viele Grüße

Thomas


Zuletzt von Thomas G. am So 20 Mai 2018, 16:25 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Thomas G.
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1311
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 4 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  Shamrock am Sa 19 Mai 2018, 22:22

ossiilch schrieb:Ich wusste gar nicht, dass es Kakteen ohne Chlorophyll gibt. Sind das Zufallsprodukte, Gendefekte oder werden die so gezüchtet?
Solche Mutationen geschehen in der Natur ständig massenhaft (vielleicht ist auch Trump so entstanden?), nur überleben diese Sämlinge natürlich nicht lange. Wie auch ohne ausreichend Chlorophyll für die Photosynthese? Beim roten Gymnocalycium mihanovichii beispielsweise, welchen man in den Baumärkten immer so massenhaft sieht, hat dies halt einem Sammler so gut gefallen, dass er seinen Zufallssämling gleich gepfropft hat, um ihn so am Leben zu halten. Irgendwann wurde das Zeugs dann massenhaft vermehrt. Auf eigenen Wurzeln könnte es nicht überleben. Warum also Trump noch lebt, entzieht sich meinem Wissen. Manchmal versagt die natürlich Auslese halt auch oder wird böswillig umgangen.
Um deine Frage also zu beantworten: Es sind sowohl Zufallsprodukte, wie auch Gendeffekte und gezüchtet werden sie so auch noch. Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21454
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 4 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  Spike-Girl am Sa 19 Mai 2018, 23:09

Was macht man eigentlich mit der Pfropfunterlage, wenn man einen Pfröpfling "runterholt" ??
Wegwerfen - anschnitzen und neu "verwenden"?
Sicher nicht einfach wachsen lassen ... oder?
Was mich bei der ganzen Pfropfgeschichte immer etwas "befremdet" hat, ist der "Gebrauch" der Unterlage als "Anzucht-Teil" ...... irgendwie sind beides Pflanzen, nur die eine gilt viel, die andere eher wenig bis nichts und darf nie so wachsen, wie sie eigentlich bestimmt wäre ........
Spike-Girl
Spike-Girl
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1448
Lieblings-Gattungen : Verliebe ♥ mich bei Kakteen spontan.

Nach oben Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 4 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  Thomas G. am Sa 19 Mai 2018, 23:12

Ich verwende meine "gebrauchten" Unterlagen für neue Pfropfungen und wenn ich eine neue nehme und sie dafür köpfen muss bewurzle ich auch den abgeschnittenen Kopf neu.
Thomas G.
Thomas G.
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 1311
Lieblings-Gattungen : Astrophytum, Tricho/Echinopsis-Hybriden

Nach oben Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 4 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  Shamrock am Sa 19 Mai 2018, 23:23

Spike-Girl schrieb:irgendwie sind beides Pflanzen, nur die eine gilt viel, die andere eher wenig bis nichts und darf nie so wachsen, wie sie eigentlich bestimmt wäre  ........
Da ich persönlich das Pfropfen scheue wie der Teufel das Weihwasser, steht bei mir beispielsweise auch eine Pereskiopsis, die so wachsen darf wie sie will. Naja, auch nicht ganz. Dafür gieß ich sie zuwenig, aber das ist dann wieder ein anderes Thema.
Alle Pflanzen sind gleich, nur manche sind gleicher. Schrieb doch schon der Orwells Schorsch.

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21454
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 4 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  Cristatahunter am So 20 Mai 2018, 08:12

Spike-Girl schrieb:
Sicher nicht einfach wachsen lassen ... oder? ........

Genau das mache ich aber. Ich lasse die Unterlage weiter wachsen. Bis sie auf der Seite ausschlägt. Dann lasse ich den Neutrieb wachsen, bis er gross genug ist. Danach nehme ich in ab, bewurzle diesen und irgendwann kann er mir wieder als Unterlage gute Dienste leisten.
Pfropfunterlagen sind keine Kakteen zweiter Klasse. Es sind die Arbeiter und Dienstleister in meiner Sammlung. Ohne sie würde vieles nicht gelingen.
Cristatahunter
Cristatahunter
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 19619
Lieblings-Gattungen : Keine

Nach oben Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 4 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  ossiilch am So 20 Mai 2018, 16:12

ich hatte mich ja erst gescheut, diese Frage bezügl. des Pfeopfens überhaupt zu stellen, jetzt bin ich aber froh, es gemacht zu haben. Habe ja eine Menge Infos erhalten und wieder etwas dazu gelernt. Toll, das man hier so wunderbare Auskünfte bekommt.

Euch allen noch ein schönes Pfingstwochenende Winken

ossiilch
ossiilch
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 69
Lieblings-Gattungen : Echinopsis, Lobevien

Nach oben Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 4 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  Shamrock am So 20 Mai 2018, 22:03

Dir auch ein gelungenes Pfingstwochenende!

Fragen darf man hier immer - schließlich haben wir ALLE hier mal als Anfänger angefangen... Nur solltest du manchmal die Suchfunktion vorher nutzen, dann klären sich manche Fragen im Vorfeld von selbst. Es gab nämlich schon einen Thread mit exakt der gleichen Überschrift hier und nun hab ich aus den beiden Threads einen gemacht... Wink

_________________
"Man vermeide, wenn man sich schon mit Kakteen befassen will, jede Art von Humor und Toleranz." - Glossen-Autor aculeatus in der Stachelpost 1969
Shamrock
Shamrock
Kakteenfreund

Anzahl der Beiträge : 21454
Lieblings-Gattungen : -

Nach oben Nach unten

Warum pfropfen? - Seite 4 Empty Re: Warum pfropfen?

Beitrag  Torro am Mo 21 Mai 2018, 09:09

Danke Herr Oberlehrer Shamrock,

aber das geht auch weniger arrogant.
Beispielsweise findet man ein paar Hinweise hier in der Pfropffibel: https://www.kakteenforum.com/t7189-pfropf-fibel
Oder wie es denn zu variegaten Pflanzen kommt: https://www.kakteenforum.com/t11467-pfropfen-geht-gar-nicht-anders-oder-wer-es-bunt-mag#126114

_________________
LG Torro
Si vis pacem, para bellum.
Zu deutsch: Willst Du Blüten, dann pfropfe rechtzeitig.
Torro
Torro
Technik-Admin

Anzahl der Beiträge : 6879
Lieblings-Gattungen : Astro, Fero, Leuchti, Thelo

Nach oben Nach unten

Seite 4 von 8 Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Nach oben


 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten